dass wir die Band Chelsea Wolfe eher mit dunklen als mit hellen und erfreuten Klängen verbinden, ist keine Neuigkeit. nun gibt es aber Neuigkeiten von der amerikanischen Musikerin. das Album abyss ist ihr neuestes Werk.
ganz in ihrem Stil. düster, elektronisch, schleichen und tiefgehend – das richtige für die kommende graue Jahreszeit

H&M setzt schon seit einiger zeit auf nachhaltigkeit. wie konsequent sie das thema umsetzen und etwa auch bei zulieferern kinderarbeit und ähnliche missstände überprüfen, wollen wir hier nicht im detail angehen – infos findet man zur genüge im nachhaltigkeitsbericht des schweden. mit ‘close the loop’ zeigt der textilriese aber zumindest, wie sie die problematik auch für die große masse ins zentrum der aufmerksamkeit rücken. denn: in der mode gibt es keine regeln. außer eine, so der film: ‘recycle your clothes.’ dem kann man zustimmen und so ist der clip nicht nur ein plädoyer für den nachhaltigen umgang mit kleidung, sondern auch für mehr freiheit in der mode. vor allem im alltag. denn was auf den laufstegen dieser welt gezeigt wird, hat längst noch nicht seinen weg auf die straße gefunden. zeit wird’s.

LEBEN, LESEN, MAGAZIN, WORT

BRAND EINS 09/2015

auf der Suche nach einer guten Lösung für die Frage welches Magazin momentan am Kiosk wirklich wirklich empfehlenswert ist? wir haben die Lösung! die beste Lösung.
das deutsche all Time Favorite Magazin von uns – Brand eins hat diesmal den Schwerpunkt pragmatismus.
enthalten sind Storys über die durch Armut bedingte Kreativität von Architekten außerdem untersucht Brand eins, ob Spenden ohne Geld auszugeben wirklich funktioniert. das und noch viel viel mehr gibt’s ab sofort zu lesen. enjoy!

Standard

in ‘covers’ untersucht luis urculo architektur als ein zusammenspiel von alltäglichen dingen. aus scheinbar banalem rekonstruiert er monumentale bauwerke unserer zeit. basierend auf der idee von musik-covern entstehen so zum beispiel aus büchern das john hancock center, aus geschirr das new yorker guggenheim museum, aus messern der sears tower oder aus nähutensilien das fansworth house von mies van der rohe. eine schöne idee ansprechend umgesetzt, die so auch noch drei jahre nach ihrer entstehung fesselt.

FOTO, KUNST

CHRISTTO & ANDREW

ChristtoAndrew_06

auf das fotografen-duo christto sanz und andrew weir sind wir auf instagram gestoßen. die beiden leben in katar und präsentieren im september ihre hyperrealistischen bilder auf der unseen photo fair in amsterdam. die surrealen motive erinnern an die arbeiten der maestros des toiletpaper magazines, mindestens genauso ungesehen und neu, aber in einem digitaleren kontext. aus puerto rico und südafrika stammend zog es die beiden im rahmen einer “organischen partnerschaft”, wie sie es nennen, in den mittleren osten. der dort vorherrschende ständige wechsel, was infrastruktur, gesellschaft und kontraste betrifft, bei gleichbleibender kreativer dürre spornt das duo dabei zu höchstleistungen an.
web facebook

alle fotos ‘glory of the artifice 2015’ © christto & andrew und east wing gallery
Standard

ein eigentlich schönes paar, pierre und manon drehen gemeinsam dokumentarfilme und wirken zufrieden. bis entgegen einer glücklichen beziehung zwei affären in das verhältnis der beiden kommt. während affären oft der grund für das auseinandergehen von beziehungen sind, sind sie in “der schatten von frauen” das gegenteil. sie bringen das paar pierre und manon wieder näher zueinander.
ein romantischer film aus frankreich, gemacht vom regisseur philippe garrel.